Artikel

Flashcards in der Wortschatzarbeit

Zur Erarbeitung und Festigung von Wortfeldern liebe ich Flashcards – sie sind einfach unglaublich vielseitig einsetzbar. Ich kann mit den Karten mit der gesamten Lerngruppe arbeiten, sie einer Kleingruppe geben oder einem einzelnen Schüler. Man kann mit Flashcards auch viele verschiedene Spiele machen – meine liebste Sammlung an Spielen gibt es kostenlos von Klett. Weiterlesen

Artikel

Ausmalbare Schriftarten

Vor einigen Monaten bin ich über eine Form von Arbeitsblättern gestolpert, die mich sehr begeistert: Doodle Notes. Entdeckt habe ich sie beim Stöbern im Shop von Math Giraffe bei Teachers Pay Teachers. Brigids Materialien sind klar strukturiert, gut verständlich und sehr ansprechend gestaltet. Und vor allem laden sie die Schüler ein, sich die Materialien wirklich zu eigen zu machen, anstatt sie nur zu bearbeiten. Weiterlesen

Artikel

Brettspiele im Unterricht

Ich versuche, möglichst viele Spiele in meinen Unterricht einzubauen. Quizze, Puzzles, Memories, Wettbewerbe – wenn die Schüler dabei manchmal vergessen, dass sie eigentlich gerade arbeiten, habe ich mein Ziel erreicht. Natürlich empfinden die Schüler nicht alles, was ich als Spiel geplant habe, auch als solches.

“Sie hatten uns doch ein Spiel versprochen! Wann machen wir das?” – “Öh, wir sind gerade schon dabei…” (Ups.)

Also probiere ich eben viel aus und werfe ebenso viel wieder über Bord. Und natürlich hat nicht jede Lerngruppe am selben Typ Spiel Spaß. Also: Ausprobieren, ausprobieren, und wenn man damit fertig ist, noch ein bisschen mehr ausprobieren. Weiterlesen

Artikel

Geheimcodes

Ich habe das große Glück, einen Mathe-Forder-Kurs mit einem sehr motivierten Grüppchen Sechstklässler zu unterrichten, und das noch größere Glück, dass es mir in diesem Schuljahr überlassen ist, was ich mit ihnen machen möchte. Nach einer generellen Abfrage an den Kurs (“Worauf habt ihr denn so Lust?”) und ein wenig Überlegung (“Worauf habe ich denn Lust?”) stellte sich heraus, dass wir alle total gerne Codes knacken und entwerfen. Weiterlesen

Artikel

Creative Writing
Charaktere lebendig werden lassen

Wann immer es sich irgendwie anbietet, lasse ich meine Schüler im Englischunterricht schreiben: Briefe, Werbung, Role Plays – und am allerliebsten Geschichten. Immer wieder Geschichten.

Durch das Schreiben erreiche ich dabei einerseits, dass sämtliche Schüler etwas produzieren (und nicht nur diejenigen mit ohnehin schon größerem Wissen und Selbstvertrauen), andererseits aber auch, dass sie sich die Zeit fürs Denken nehmen. Da man deutlich langsamer schreibt, als man spricht, entsteht automatisch mehr Zeit, um die eigenen Gedanken und Ideen zu sortieren. Weiterlesen

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutz

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen