Gado-Gado in a box

Nachdem ich in den letzten beiden Wochen ein paar Mal per Twitter rückgemeldet bekam, dass das mit den Bento-Tipps ja ganz nett sei, man sich aber verdammt nochmal endlich ein Rezept wünsche, kommt heute das Rezept für ein sehr sommerliches Bento, das relativ schnell für mehrere Tage vorbereitbar ist.

Das Bento besteht dabei aus einem Somen-Salat, einem hartgekochten Ei, ein paar Cashews, frischem Gemüse und Erdnuss-Sauce. Das Gemüse kann man dem anpassen, was im Kühlschrank rumliegt und weg muss, besonders gut passen dafür aber Möhre, Paprika, Kohlrabi, Gurke und Zuckerschote. Die Somen sind die Sättigungsbeilage, das Ei und die Cashews dienen als Proteinquelle, das Gemüse ist für Vitamine und Ballaststoffe da und die Erdnuss-Sauce macht das Gemüse interessanter. (Wer lieber vegan essen möchte, ersetzt das Ei durch ein paar gebratene Tofu-Würfel oder nimmt mehr Cashews.) Inspiriert ist das Ganze von Gado-Gado, einem indonesischen Gericht.

Jetzt aber nicht lang schnacken, lieber auf zu den beiden Komponenten, die eines genaueren Rezepts bedürfen. Allerdings sind die Mengen alle grobe Schätzwerte, da ich nie genau abmesse, dafür koche ich viel zu impulsiv.

Einfache Erdnuss-Sauce
Ihr braucht hierfür zu gleichen Teilen Erdnussbutter, Sojasauce, milden Essig (z.B. Reisessig oder hellen Balsamico) und Süße (z.B. Agavendicksaft oder flüssigen Honig). Alles gut vermischen, abschmecken, fertig.

Somen-Salat
Zutaten:
200g Somen (alternativ gehen auch Soba oder Mie-Nudeln)
3 EL milder Essig (Reisessig oder heller Balsamico)
3 EL Fruchtsaft (ich hatte noch Maracuja-Saft im Kühlschrank, aber irgendwas tropisches passt)
2 EL Sojasauce
Salz
einige Zweige frische Minze, grob gehackt.
4 EL Olivenöl
Kocht die Nudeln nach Packungsanweisung (ich koche sie oft in Brühe) und schreckt sie dann mit kaltem Wasser sehr gründlich ab. Mischt die restlichen Zutaten zu einem Dressing, schmeckt es ab und mischt es mit den Nudeln.

Fertig! (Bäm.)

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo Ellen, danke für dieses Rezept, das gut zum aktuellen Sommerwetter passt. Und für den Link zu unserem Gada-Gado-Rezept natürlich. Viele Grüße und happy cooking, Heiko

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.